Altersteilzeit-/Insolvenzrecht

Bundesarbeitsgericht 2011: Ein Geschäftsführer haftet nicht für eine unterbliebene Insolvenzsicherung von Altersteilzeitwertguthaben, sofern er nicht den Arbeitnehmern vorspiegelt, eine Sicherung für den Fall der Insolvenz sei gegeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.